INFO ZUM CORONA-VIRUS

Update 15.03.20: Informationen für Aussteller

 

Liebe Aussteller,

zunächst einmal möchten wir Danke sagen, dass Sie uns die Zeit gewähren, um in dieser neuartigen Situation den Schaden im Interesse aller Beteiligten zu begrenzen.

Das langjährige vertrauensvolle Miteinander von Ausstellern, Einzelhändlern, Lieferanten und uns als Veranstalter ist eine sehr gute Basis, um die Situation möglichst zügig und überschaubar auch in Ihrem Sinne zu meistern.
Daher sagen wir auch ausdrücklich unseren Lieferanten Dank, die durch unsere bedauerliche aber frühzeitige Absage noch umdisponieren und so viele Aufwände vermeiden konnten, die uns nun nicht in Rechnung gestellt werden. Hätten wir auf das behördliche Verbot am Dienstag gewartet, so wären nicht unerhebliche Aufwände entstanden, die einen Fortbestand des Frühjahrmarkts gefährdet hätten. Mit der Empfehlung des Bundesgesundheitsministers am 08.03.20 war absehbar, dass es zu behördlichen Einschränkungen, zumindest aber zu deutlichen Einbrüchen bei den Besucherzahlen kommen würde.
Leider fehlen uns noch einige wenige Rückmeldungen seitens der Lieferanten, aber wir sind zuversichtlich, diese bis spätestens Ende März 2020 zu erhalten, um die Situation final bewerten zu können.

Als ehrenamtlich orientierte Veranstalter haben wir zwar seit je her keine Gewinnabsichten, jedoch und leider dennoch unvermeidliche Kosten gehabt. Um den Fortbestand des Marktes zu gewährleisten und in unsere gemeinsame Zusammenarbeit und Ihren zukünftigen Erfolg mit und durch den Frühjahrsmarkt vertrauensvoll zu investieren, bitten wir noch um wenige Tage Geduld, damit wir Ihnen dann eine finale Rückmeldung geben können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!


Update 10.03.20: Erlass des Ministeriums zur Durchführung von Großveranstaltungen

 

Örtliche Behörden sollen Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern grundsätzlich absagen

Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl von Corona-Infektionen im Land haben Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann über die aktuelle Lage in Nordrhein-Westfalen informiert. Im Rahmen dessen wurde ein Erlass des Gesundheitsministeriums an die örtlichen Behörden vorgestellt. Dieser regelt ab sofort den Umgang mit Veranstaltungen. Demnach sollen die örtlichen Behörden Veranstaltungen mit mehr als 1.000 zu erwartenden Besucherinnen und Besuchern grundsätzlich absagen.

weitere Infos/Quelle:  https://www.mags.nrw/pressemitteilung/corona-infektionen-neuer-erlass-regelt-umgang-mit-grossveranstaltungen

Download “200310_erlass_grossveranstaltungen.pdf” 200310_erlass_grossveranstaltungen.pdf – 26-mal heruntergeladen – 1 MB


Update 09.03.20

 

Der FJM ist seit je her eine Veranstaltung, die mit großem ehrenamtlichem Engagement ohne Gewinn-Absichten organisiert wird.

Die Absage auf Basis der behördlichen Empfehlungen stellt uns, die Lieferanten, die Aussteller und den Einzelhandel vor eine noch nicht dagewesene Herausforderung. Durch die Empfehlung des Bundesgesundheitsministers, Großveranstaltungen abzusagen, haben wir als Veranstalter leider keine alternative Option. Auch eine Verlegung in den Sommer oder Herbst ist für eine ehrenamtliche Organisation unter den forthin bestehenden Planungsunsicherheiten keine Alternative.

Aktuell bemühen wir uns um Schadensbegrenzung und prüfen, welche Kosten trotz verbindlicher Verträge noch vermieden werden können. Dies tun wir zum Wohle der Aussteller und des Einzelhandels aber auch zur Sicherung des Fortbestands dieser traditionellen Veranstaltung. Es wird voraussichtlich am Ende ein finanzieller Rest-Schaden für alle Beteiligten verbleiben.

Wir bitten daher Aussteller und Handel um Geduld, bis wir selbst einen finalen Überblick haben und werden unsere Partner dann direkt informieren.

Ihre Frühjahrsmarkt Emsdetten GmbH


08.03.20: Emsdettener Frühjahrsmarkt 2020 wird abgesagt

 

Sehr geehrte Aussteller des Emsdettener Frühjahrsmarktes,

aufgrund der Besorgnis um die zunehmende Verbreitung des Coronavirus und der Empfehlung des Bundesgesundheitsministers, Groß­veranstaltungen aktuell nicht durchzuführen, hat die Frühjahrsmarkt Emsdetten GmbH als Veranstalter die Lage neu bewertet und die Entscheidung getroffen, den Emsdettener Frühjahrsmarkt 2020 abzusagen.

Wir folgen damit der Empfehlung des Krisenstabes der Bundesregierung auf Basis der Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts. Ihre Gesundheit als Aussteller und Ihrer Mitarbeiter und die der Besucher hat für uns höchste Priorität.

Wir sind uns bewusst, dass die Absage vielfältige Auswirkungen auf Ihre Planungen, Geschäftsverläufe und Kundenbeziehungen haben kann. Das bedauern wir zutiefst. Für uns ist es deshalb ein schwerer Schritt, den Frühjahrsmarkt, den auch wir über einen langen Zeitraum intensiv vorbereitet haben, abzusagen.

Zudem werden wir für Sie in den kommenden Tagen weitere Informationen auf der Website des Emsdettener Frühjahrsmarkts und per E-Mail bereitstellen. Diesbezüglich bitten wir Sie um etwas Geduld.

Wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis und freuen uns auf die neue Zusammenarbeit beim Emsdettener Frühjahrsmarkt vom 12. bis zum 14. März 2021.

Ihre Frühjahrsmarkt Emsdetten GmbH