Zeitmaschine Frühjahrsmarkt: April-Wetter schon im März und ein Dinosaurier-Zahn

Im InnoTruck auf dem Frühjahrsmarkt konnten die Besucher Ideen und Technik für morgen schon erleben. Leider durften sie auch das Wetter von morgen (bzw. aus dem April) erleben. Beim 35. Emsdettener Frühjahrsmarkt ziehen Aussteller und Veranstalter trotz des wechselhaften Wetters ein positives Fazit.

 Windig war´s, zwischendurch mal regnerisch und zum Finale sonnig. Doch auch wenn sich bei regnerischem Wetter weniger Menschen in die Innenstadt begeben, so zeigt die Vergangenheit, dass die Gespräche der Aussteller mit den Besuchern dann umso besser geführt werden können. “Die Rückmeldungen der Hallen-Aussteller sind positiv“, bestätigt Mit-Organisator Frank Frede. Die Wetterprognosen hielten dann doch für die Außenflächen diverse Markthändler ab, so dass die Straßen in diesem Jahr nicht so stark besetzt waren wie in den Vorjahren.

Nachdem am Freitagmittag der kurze aber kräftige Schauer vorüber war, füllten sich stetig die Hallen und Straßen mit Besuchern. Der Samstag wurde auch in diesem Jahr wieder stark von den Emsdettener Familien genutzt und begann windig. Wer etwa mit AirEmotion in ca. 50 Meter Höhe fliegen wollte, der musste sich bis zum Nachmittag gedulden, konnte dann aber einen großartigen Blick über die Emsstadt werfen und dieses einmalige Gefühl des Schwebens erleben.

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek besuchte den von ihrem Ministerium geförderten InnoTruck auf dem Frühjahrsmarkt und sprach sich für die Offenheit aller Generationen für technische Innovationen aus, da diese unser Privat- und Berufsleben auch vielfältig erleichtern können. Der InnoTruck ist damit eine sehr gute Möglichkeit, Menschen jeden Alters für Technologien und Wissenschaft zu begeistern. Und das nutze ein Besucher aus Steinfurt auch direkt: er brachte u.A. ein Stück eines Meteoriten und den Zahn eines Velociraptors mit und die Wissenschaftler des Trucks analysierten beides im mobilen Rasterelektronenmikroskop des InnnoTrucks. Auch den Wissenschaftlern wird damit der Frühjahrsmarkt in besonderer Erinnerung bleiben.

Am Sonntag dann reisten die Besucher aus dem Umland an und genossen die einmalige Kombination von einer Verbrauchermesse ohne Eintrittskosten, einem vielfältigen Angebot des Einzelhandels am verkaufsoffenen Sonntag und der Gastronomie. Das sich passend zum Frühjahrsmarkt-Finale die Wolkendecke öffnete und sich zeitweise ein strahlendblauer Himmel zeigte entschädigte alle Besucher und Aussteller für das wechselhafte Wetter.

Die Veranstalter danken den Ausstellern und Besuchern vom Wochenende und freuen sich auf ein Wiedersehen auf dem 36. Emsdettener Frühjahrsmarkt vom 13. bis zum 15. März 2020.

Niedrige Auflösung (Web):

Hohe Auflösung (Presse):

Ausstellerverzeichnis aktualisiert / 5 weitere Aussteller

Wir freuen uns, die Firmen Autohaus Willbrand (Außengelände), Feyter Gabelstapler (Außen), die Firmengruppe Lohmann (Halle 1), Mary Kay Schönheitsconsultant Paula Karys (Halle 2) und die Firma Karl Wagner Bau (Halle 1) auf dem Frühjahrsmarkt zu begrüßen. Sie werden die Vielfalt an Ausstellern bereichern.

Hallenpläne und Außenplan für Aussteller

Für alle Aussteller haben wir die aktuellen Hallenpläne und den Außenplan nun hochgeladen. Bitte schauen Sie regelmäßig und vor allem kurz vor Aufbau-Beginn nochmals auf die aktuellsten Pläne, da es auch zu Veränderungen kommen kann.

Die Pläne finden Sie hier.

Informationen zum Ablauf der Auf- und Abbauphase finden Sie hier.

Aussteller-Daten nun verfügbar

Die Flächen sind alle vergeben! Die komplette Ausstellerliste finden Sie nun im Bereich „für Besucher/Aussteller“ oder direkt über diesen Link.

Freuen Sie sich mit uns auf einen abwechslungsreichen Frühjahrsmarkt ab dem 15. März!

Anmeldungen zum Frühjahrsmarkt 2019 ab sofort möglich

Der Frühling 2019 wirft bereits seine ersten Sonnenstrahlen voraus. Die Organisatoren des Emsdettener Frühjahrsmarktes haben mit den Planungen begonnen und interessierte Unternehmen können sich ab sofort anmelden.

Wenn sich nun schon zum 35. Mal der Emsdettener Frühjahrsmarkt ankündigt, dann weiß der Münsterländer, dass auch der Frühling 2019 wieder in Emsdetten beginnen wird. Als Verbrauchermesse mit überregionaler Ausstrahlung ist der Emsdettener Frühjahrsmarkt bekannt. Sowohl junge als auch etablierte Unternehmen zeigen auf der größten Leistungsschau im Münsterland ihre Angebote und Dienstleistungen. Ergänzt wird der Frühjahrsmarkt auch immer um ein attraktives Rahmenprogramm. Und diese Kombination zieht die Besucher aus dem gesamten Münsterland auch vom 15. Bis zum 17. März 2019 in die Emsdettener Innenstadt. Die Organisatoren haben nun die Aussteller angeschrieben und Anmeldungen für Unternehmen sind ab sofort möglich. „Wir gewähren den Vorjahres-Ausstellern zunächst immer ein Vorzugsrecht bis Ende November“, erläutert Thomas Küwen vom Organisationsteam. „Nach Ablauf der Frist werden dann die neuen Aussteller auf die verfügbaren Flächen verteilt.“. Erste Anfragen kamen schon direkt nach dem letzten Frühjahrsmarkt und auch in den Monaten danach.

Für den Markt werden drei große Zelte in der Innenstadt aufgebaut, der Bürgersaal integriert und die gesamte Freifläche der Innenstadt als Ausstellungsfläche genutzt. „Die Kombination aus Verbrauchermesse, Gastronomie und Handel im Zentrum der Stadt macht den Emsdettener Frühjahrsmarkt einmalig in seiner Art“ unterstreicht Mit-Organisator Maik Quibeldey.

 

Die Anmeldungen können ab sofort erfolgen. Die Stammaussteller werden angeschrieben und weitere interessierte Unternehmen können das Anmeldeformular nutzen.

Die Region ist aufgeblüht: erfolgreicher Frühjahrsmarkt war Start für die Frühlingssaison

Nach winterlichen Temperaturen in den Vorwochen ist es den Veranstaltern, Ausstellern und Händlern des Emsdettener Frühjahrsmarktes mal wieder gelungen: die Region blühte am Wochenende auf! Mit über 100 Ausstellern in vier Hallen und der gesamten Innenstadt konnte sich die größte Verbrauchermesse der Region erneut behaupten und viele zehntausend Besucher begrüßen.

Schneefall im Osten, Regen im Süden des Landes – so fing die Wetterwoche an. Und was passiert dann freitags in Emsdetten? Dort trotzen die Münsterländer einfach den bundesweiten Wetterkapriolen und eröffnen bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen den 34. Emsdettener Frühjahrsmarkt. Schon bei der Eröffnung stand für Mit-Organisator Maik Quibeldey fest „Das Wetter passt – damit ist 50% des Erfolges gesichert!“. Und die anderen 50% stellen sich traditionell mit den vielen Tausend Besuchern aus dem Umland ein. Die einmalige Kombination aus Verbrauchermesse, lokalem Handel und Gastronomie in der gesamten Innenstadt war einmal mehr Garant für ein tolles Wochenende in Emsdetten.
Die Besucher kommen zunehmend mit Fahrrädern, e-Bikes oder den öffentlichen Verkehrsmitteln, was die Veranstalter freut. „Die Parkmöglichkeiten in der Innenstadt sind nicht erweiterbar. Daher freuen wir uns, dass die mehrjährigen Aufrufe, mit dem Fahrrad oder der Bahn zu kommen, zunehmend fruchten“, freut sich Frank Frede von den Organisatoren. Erstmals wurden eigens Fahrrad-Parkplätze ausgewiesen, um der zunehmende Zahl an Rädern gerecht werden zu können. Leider neigt der fahrradliebende Münsterländer nämlich auch dazu, sein Fahrrad nach Belieben abzustellen und damit auch schon mal Rettungswege zu blockieren. Aber alles hat bei der Premiere sehr gut funktioniert.

Der Hollandmarkt wurde zum zweiten Mal als Rundgang aufgebaut und trug so dazu bei, dass sich die vielen Tausend Besucher noch besser in der Innenstadt verteilten.
Wie in den Vorjahren freuen sich Frank Frede und seine Mit-Organisatoren Mirco Hagemeister, Adolf, Topp, Thomas Küwen und Maik Quibeldey über das erfolgreiche Wochenende. Und auch schon über die ersten Anmeldungen für 2019.
Nach dem Frühjahrsmarkt ist halt immer auch vor dem Frühjahrsmarkt, der im nächsten Jahr eine Woche später stattfindet, da in der traditionellen Martkwoche noch der Rosenmontag liegt.

Die Veranstalter sagen Danke an alle Aussteller und Besucher:
„Vielen Dank! Wir freuen uns mit Ihnen auf den 34. Emsdettener Frühjahrsmarkt vom 15. bis zum 17. März 2019!“

So geht Frühling: Frühjahrsmarkt mit Sonnenschein und Frühlingsgefühlen

Bei sonnigem Wetter wurde der 33. Frühjahrsmarkt in der Emsdettener Innenstadt wieder einmal mehr ein echter Besuchermagnet. Mit über 100 Ausstellern in vier Hallen und der gesamten Innenstadt konnte sich die größte Verbrauchermesse der Region wieder behaupten und viele zehntausend Besucher begrüßen. Der hohe Besucherandrang konnte durch den neuen Rundgang über den Hollandmarkt gut verteilt werden.
Die Wettervorhersage kündigte es bereits Mitte der Woche an: das wird ein strahlendes Wochenende. Der Frühjahrsmarkt ist traditionell immer gut besucht. In Kombination mit drei Tagen Sonnenschein kommt aber auch die Emsdettener Innenstadt zu Spitzenzeiten an Ihre Grenzen. Viele Tausend Besucher strömten am Frühjahrsmarkt-Sonntag in die Stadt. Der verkaufsoffene Sonntag trägt seinen Teil dazu bei. Grund genug für die Organisatoren schon am Freitag Abend die Wochenend-Besucher zu bitten, das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. „Was nützt das schönste Fest, wenn die Besucher von außerhalb am Sonntag im Stau stehen oder Parkplätze suchen“, so Frank Frede vom Organisationsteam. „Alle wollen mit guter Laune die Sonne und den Markt genießen. Da informieren wir lieber aktiv im Voraus und so können alle einen entspannten Frühjahrsmarkt-Besuch erleben“.

Schon der Freitag Nachmittag war ob des guten Wetters überdurchschnittlich gut besucht.  Der Start-Nachmittag und der Samstag waren wieder die eigentlichen Tage für die Emsdettener, die dann den Markt „für sich“ genossen haben. Der Sonntag war und ist Shopping-Tag mit verkaufsoffenen Geschäften am Nachmittag. Bei diesem tollen Wetter konnte sich kein Händler oder Gastronom über die Frequenz beschweren. Erstmalig wurde ein echter Rundgang möglich: mit dem Hollandmarkt, der sich über die ganze Mühlenstraße bis zum Katthagen zog, boten die Veranstalter nicht nur ein weiteres buntes Markttreiben, sondern konnten den Besucherstrom auch gut auseinanderziehen. „Unser Versuch mit dem Rundgang über den Hollandmarkt hat sehr gut funktioniert“, betont Frede. „Wenn es den Holländern auch gefallen hat, planen wir das gerne wieder so.“

Wie in den Vorjahren freuen sich Frank Frede und seine Mit-Organisatoren Mirco Hagemeister, Adolf, Topp, Thomas Küwen und Maik Quibeldey über das erfolgreiche Wochenende. Und über die ersten Anmeldungen für 2017.
Nach dem Frühjahrsmarkt ist halt immer auch vor dem Frühjahrsmarkt.
Die Veranstalter sagen Danke an alle Aussteller und Besucher:
„Vielen Dank! Wir freuen uns mit Ihnen auf den 34. Emsdettener Frühjahrsmarkt vom 09. Bis zum 11. März 2018!“