Zeitmaschine Frühjahrsmarkt: April-Wetter schon im März und ein Dinosaurier-Zahn

Im InnoTruck auf dem Frühjahrsmarkt konnten die Besucher Ideen und Technik für morgen schon erleben. Leider durften sie auch das Wetter von morgen (bzw. aus dem April) erleben. Beim 35. Emsdettener Frühjahrsmarkt ziehen Aussteller und Veranstalter trotz des wechselhaften Wetters ein positives Fazit.

 Windig war´s, zwischendurch mal regnerisch und zum Finale sonnig. Doch auch wenn sich bei regnerischem Wetter weniger Menschen in die Innenstadt begeben, so zeigt die Vergangenheit, dass die Gespräche der Aussteller mit den Besuchern dann umso besser geführt werden können. “Die Rückmeldungen der Hallen-Aussteller sind positiv“, bestätigt Mit-Organisator Frank Frede. Die Wetterprognosen hielten dann doch für die Außenflächen diverse Markthändler ab, so dass die Straßen in diesem Jahr nicht so stark besetzt waren wie in den Vorjahren.

Nachdem am Freitagmittag der kurze aber kräftige Schauer vorüber war, füllten sich stetig die Hallen und Straßen mit Besuchern. Der Samstag wurde auch in diesem Jahr wieder stark von den Emsdettener Familien genutzt und begann windig. Wer etwa mit AirEmotion in ca. 50 Meter Höhe fliegen wollte, der musste sich bis zum Nachmittag gedulden, konnte dann aber einen großartigen Blick über die Emsstadt werfen und dieses einmalige Gefühl des Schwebens erleben.

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek besuchte den von ihrem Ministerium geförderten InnoTruck auf dem Frühjahrsmarkt und sprach sich für die Offenheit aller Generationen für technische Innovationen aus, da diese unser Privat- und Berufsleben auch vielfältig erleichtern können. Der InnoTruck ist damit eine sehr gute Möglichkeit, Menschen jeden Alters für Technologien und Wissenschaft zu begeistern. Und das nutze ein Besucher aus Steinfurt auch direkt: er brachte u.A. ein Stück eines Meteoriten und den Zahn eines Velociraptors mit und die Wissenschaftler des Trucks analysierten beides im mobilen Rasterelektronenmikroskop des InnnoTrucks. Auch den Wissenschaftlern wird damit der Frühjahrsmarkt in besonderer Erinnerung bleiben.

Am Sonntag dann reisten die Besucher aus dem Umland an und genossen die einmalige Kombination von einer Verbrauchermesse ohne Eintrittskosten, einem vielfältigen Angebot des Einzelhandels am verkaufsoffenen Sonntag und der Gastronomie. Das sich passend zum Frühjahrsmarkt-Finale die Wolkendecke öffnete und sich zeitweise ein strahlendblauer Himmel zeigte entschädigte alle Besucher und Aussteller für das wechselhafte Wetter.

Die Veranstalter danken den Ausstellern und Besuchern vom Wochenende und freuen sich auf ein Wiedersehen auf dem 36. Emsdettener Frühjahrsmarkt vom 13. bis zum 15. März 2020.

Niedrige Auflösung (Web):

Hohe Auflösung (Presse):