So kommt die Blumenpracht in die Innenstadt

primula acoulis - Primeln Über 2.000 “primula acoulis” werden beim Emsdettener Frühjahrsmarkt die Straßen und Hallen der Innenstadt schmücken. Die deutsche Übersetzung dieses lateinischen Fachbegriffes: Primeln. Dazu kommen noch einige hundert Narzissen und die zahlreichen Blumenampeln in den Einkaufsstraßen. Aber wie kommen die bunten Frühlingsboten eigentlich zur größten Verbrauchermesse im Münsterland?

Piet de DeckerDie Blumen gehören mittlerweile einfach zum Frühjahrsmarkt dazu. Und da eine solche Menge für ein einziges Wochenende doch schon recht viel ist, setzen die Veranstalter der Messe auf die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern. Um an diese Blütenpracht in allen erdenklichen Farben zu kommen, die, würden sie auf einer Fläche ausgebreitet, über 100 qm füllen, steht Piet de Decker bereits nachts um zwei Uhr auf und macht sich schon kurze Zeit später mit seinem LKW auf den Weg.

Ab fünf in der Früh können im Großmarkt die am jeweiligen Tag zur Auktion bereit stehenden Blumen gesichtet werden, pünktlich um sechs wird dann versteigert. Allerdings nicht, wie herkömmlich mit Zuteilung beim dritten Hammerschlag, auch hier geht mittlerweile alles digital, computergesteuert. Zusammen mit 500 Mitbewerbern sitzt de Decker auf einer Tribüne. Im Vorfeld hat sich jeder beim Gang durch die Hallen und im Abgleich mit der eigenen Bedarfsliste Notizen gemacht, welche Positionen den Weg auf den eigenen LKW finden sollen.

Auf Förderbändern läuft dann die Ware an den Bietern vorbei, gleichzeitig läuft die “Preisuhr” rückwärts. Die Blumenhändler setzen plötzlich ihr Pokerface auf, gilt es doch mittels elekronischem Signal nicht zu früh zu bieten, weil dann zu teuer eingekauft würde, aber auch nicht zu spät, weil man ja dann das Nachsehen hat. Die Abnahmemenge spielt natürlich auch eine Rolle, „da gehen dann auch schon mal 30.000 oder mehr Tulpen auf einmal über die Rampe“ erzählt Piet de Decker. Für den Frühjahrsmarkt sind es aber eben “nur” die wenigen Tausend primula acoulis, die dann pünktlich zur Eröffnung am Freitagnachmittag (11. März) in der Innenstadt an den Handel und die Aussteller zur Dekoration verteilt werden.