Frühlingserwachen: 3.000 Blumen für die Innenstadt

Die Organisatoren des Frühjahrsmarktes warten in diesem Jahr mit einer besonderen Idee auf. Um den Besuchern eine echtes Frühlingserwachen zu vermitteln, werden Sie die Innenstadt mit bis zu 3.000 Blumentöpfchen dekorieren. „Wir wollen nach den tristen Wintermonaten den Besuchern mit der Blumendekoration ein Lächeln auf die Lippen zaubern“, so Stefan Weiligmann von den Organisatoren. Mit dieser Idee unterstreichen die Veranstalter den neu überarbeiteten Auftritt des Frühjahrsmarktes. „Unser Leitbild ist es, den Frühling erlebbarer machen“.

Die Blumentöpfe werden an alle Einzelhändler übergeben, die den Frühjahrsmarkt aktiv unterstützen und sollen dann vor den Geschäften entlang den Straßen aufgestellt werden. Die Veranstalter erhoffen sich dadurch auch eine noch größere Beteiligung des Einzelhandels, um die Einkaufsstraßen möglichst geschlossen mit Blumen dekorieren zu können. So entstehen für die Besucher Einkaufsstraßen die links und rechts von zahlreichen Blumen gerahmt sind. Darüber hinaus werden die bestehenden Blumenhalterungen an den Laternen durch den Frühjahrsmarkt bestückt.

Würde die Erstbestückung der Blumenampeln normalerweise erst im Mai durch die Emsig erfolgen, finanziert der Frühjahrsmarkt die frühzeitgiere Bepflanzung. So wird schon im März eine Blumenpracht in die Straßen gezaubert und die Attraktivität der Emsdettener Innenstadt unterstützt.

„3.000 Blumen sind schon eine ganze Menge. Vielleicht werden diese kleinen Botschafter zur wahren Attraktion des Frühjahrsmarktes, an die sich die Besucher noch lange erinnern werden“, so Stefan Weiligmann.